Internet

Patienten im Nordwestkrankenhaus Sanderbusch (NWK) können kostenlos vom Krankenbett aus im Internet surfen, wenn sie ihr eigenes Notebook mitbringen.

Wer im Krankenhaus liegt, ist häufig von der Außenwelt abgeschnitten. Dazu kommen die langen Pausen zwischen den einzelnen Untersuchungen, die bei vielen Patienten Langeweile aufkommen lassen. Nun können sie diese Zeit nutzen, um Freunden E-Mails zu schreiben oder im weltweiten Netz zu surfen.

So wird der Aufenthalt für sie angenehmer und kurzweiliger. Die Nutzung des Internet gehört heute zum Alltag. Viele unserer Patienten sind Geschäftsleute. Sie können jetzt eine längere Abwesenheit vom Unternehmen besser überbrücken.

Möglich wurde diese neue Service-Leistung durch die Installation eines kabellosen lokalen Funknetzes, auch Wireless Local Area Network oder W-LAN, genannt, das die EDV-Abteilung des NWK installiert hat. Es ist vom internen Kliniknetz strikt getrennt.

„Unsere Patienten müssen sich keine Sorgen darüber machen, ob das neue W-Lan-Netz die Funktion medizinischer Geräte stört. Die Funkstrahlungen haben ein deutlich geringeres Intensitätsniveau als ein normales Handy.,“ weiß Michael Sondermann, EDV-Leiter des NWK.

Wer seinen mobilen internetfähigen Computer mitbringt, erhält an der Patientenaufnahme oder an der Pforte eine Zugangsberechtigung und eine Bedienungsanleitung. Die Einrichtung des Internetzugangs erfolgt schnell und unkompliziert.

 

 

Aktuelles

 

 

 

Hochleistungsmedizin - Operationszentrum - Physiotherapie - Krankenpflege