Intensivstation

Die interdisziplinäre Intensivstation im Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch ist eine Abteilung, die sich auf Diagnostik und Therapie von lebensbedrohlichen Zuständen und Krankheiten spezialisiert hat. Hier werden Patienten aus allen medizinischen Abteilungen des Krankenhauses betreut. Die Intensivstation verfügt über 18 Betten, davon sind 14 Betten mit Beatmungsgeräten ausgestattet.

 

Durch die Überwachung und Aufrechterhaltung von Organfunktionen mittels differenzierter medikamentöser und technischer Unterstützung bis zum vollständigen Organersatz wird die Behandlung eines breiten Spektrums von lebensbedrohlichen Erkrankungen ermöglicht. Dies umfasst die Gebiete der Inneren Medizin, der Neurologie, der Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, der Unfallchirurgie und Orthopädie sowie der Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie.

 

Unsere Stärke ist die interdisziplinäre Behandlung. Durch die enge Kooperation aller Abteilungen des Krankenhauses und die engagierte Zusammenarbeit von Ärzten und Pflegekräften nutzen wir unsere Ressourcen effektiv und bieten individuelle, auf den jeweiligen Patienten zugeschnittene Behandlungsabläufe an. Die interdisziplinäre Struktur soll Synergien zum Nutzen der Patienten und zur Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter ermöglichen.

 

Das Spektrum intensivmedizinisch behandelter Krankheitsbilder ist folglich sehr breit:

  • Schwere Infektionserkrankungen wie z.B. Pneumonie, Sepsis, Meningitis
  • Herzinfarkt, kardiogener Schock, lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen, entzündliche Herzerkrankungen, dekompensierte Herzinsuffizienz.
  • Alle Formen des Lungenversagens
  • Akutes Nierenversagen
  • Krisenhafte Entgleisungen stoffwechselbedingter und endokrinologischer Erkrankungen
  • Alle Formen akuter Gerinnungsstörungen und thromboembolischer Erkrankungen
  • Akute neurologische Erkrankungen wie beatmungspflichtige zerebrale Insulte, myasthene Krisen, Guillain-Barré-Syndrom

Die postoperative Intensivmedizin ermöglicht die Durchführung komplexer chirurgischer Eingriffe auch bis ins hohe Lebensalter für alle operativen Abteilungen unseres Krankenhauses:

  • Postoperative Betreuung nach Gehirtumor-Operationen, Operationen von Gefäßmißbildungen des Gehirns, komplexen Wirbelsäuleneingriffen
  • Postoperative Betreuung nach großen abdominal- und thoraxchirurgischen Eingriffen
  • Postoperative Betreuung nach komplexen unfallchirurgisch-orthopädischen Eingriffen, einschließlich Endoprothetik und Revisionsendoprothetik
  • Behandlung von schwer- oder schwerstverletzten Patienten nach Unfällen mit komplexen Verletzungsmustern im Rahmen des Traumanetzwerks Oldenburg/Ostfriesland

 

Aktuelles

Kontakt:

Geschäftsführender Leitender Arzt
Dr. med. Markus Teipel
Facharzt für Anästhesie
Spezielle Intensivmedizin
Notfallmedizn
Palliativmedizin
Tel.: 04422 80-1701
E-Mail: m.teipel@sanderbusch.de

 

Prof. Dr. med. Pawel Kermer
Neurologische Intensivmedizin
Tel.: 04422 80-1401
E-Mail: neurologie@sanderbusch.de

 

Prof. Dr. med. Werner-J. Mayet
Internistische Intensivmedizin
Tel.: 04422 80-1001
E-Mail: ZIMMayet@sanderbusch.de

 

 

 

Hochleistungsmedizin - Operationszentrum - Physiotherapie - Krankenpflege